2012/2013

Prinz Torsten XXX Prinz mit seinen beiden Adjutanten Holger und Hilmar und seinem Prinzenmariechen SarahPrinz Torsten XXX

mit seinen beiden Adjutanten Holger und Hilmar und seinem Prinzenmariechen Sarah

 

 

Prinz Torsten XXX

12/12/12 - Bad Salzschlirfer Parlament entmachtet,
Prinz Torsten der XXX übernimmt die Amtsgeschäfte

 

Das hatten sich die Bad Salzschlirfer Gemeindevertreter, der Gemeindevorstand sowie Bürgermeister Matthias Kübel in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung im Jahre 2012 nicht träumen lassen. Beim letzten Tagesordnungspunkt – Bürger haben das Wort – kam der Sitzungspräsident des Karnevalverein Bad Salzschlirf Norbert Schuster, in den Saal und kündigte an, dass seine Tollität Prinz Torsten der XXX, der feuerlöschende Sternekoch von der Weiersbach etwas zum Besten geben wollte.

 

Mit Narrhallamarsch zog Prinz Torsten mit seinen Adjutanten Hilmar und Holger, dem Prinzenmariechen Sarah sowie dem Elferrat, dem Vorstand des Karnevalvereins, der Männergarde und einigen Gardemädchen im Haus des Gastes ein und übernahm das Parlament.


Prinz Torsten, selbst Gemeindevertreter für die CDU, stellte fest, dass am 12.12.12 Narren für die Übernahme der Amtsgeschäfte geradezu prädestiniert sind. In seinem Übernahmeprotokoll entließ er zuerst den Vorsitzenden der Gemeindevertretung mitsamt dem Schriftführer. Ihnen gab er für die fünfte Jahreszeit frei. Diese Posten übernahm er als Repräsentant sowie seine beiden Adjutanten. Für die Pressearbeit ist sein Prinzenmariechen Sarah zuständig, sodass nur positives über Bad Salzschlirf veröffentlicht wird. Der Gemeindevorstand wurde durch den Vorstand des Karnevalvereins ersetzt. Prinz Torsten ist sich sicher, dass die Beschlüsse vielleicht nicht besser sind, aber jedenfalls lustiger. Zum Schluss mussten alle Gemeindevertreter ihre Plätze räumen und der Elferrat, die Leibgarde und Gardemädchen sind jetzt in Bad Salzschlirf am „Ruder“.

 


Nachdem Prinz Torsten und „sein“ Parlament ein paar lustige Beschlüsse gefasst hatten, überließ er Bürgermeister Kübel die „Bütt“. Herr Kübel wollte sich nicht so schnell geschlagen geben und konterte, dass er die Gemeindekasse und seine Amtsgeschäfte sowie den Rathausschlüssel nur nach einem Rathaussturm abgeben werde. Diese Steilvorlage nahmen die neuen „Gemeindepolitiker“ aufmerksam zur Kenntnis. Man darf schon jetzt gespannt sein, wann die Narren auch im Rathaus ihr Unwesen treiben werden. Ein Sternekoch hat natürlich immer etwas Besonderes zu Essen dabei. In die vorweihnachtliche Zeit passt selbstverständlich Stollen. Wie soll es anders sein: Der Stollen von Prinz Torsten wurde nicht mit Milch sondern mit Bier gebacken. Mit Bier und Glühwein ließen die neuen Bad Salzschlirfer Politiker ihre erste Parlamentssitzung ausklingen.

 

Am 30.12.2012 fand bei Rosi die offizielle Ordensübergabe mit einem zünftigen Frühschoppen statt.