Chronik

Vereinsgründung

Ein in den 60er Jahren unternommener Versuch zur Gründung eines Faschingsvereines ist damals nach kurzer Zeit gescheitert. Die Gründe hierfür aufzuzählen wäre heute viel zu mühsam und sicherlich auch nicht angebracht.

Am 21. März 1997 war es dann endlich soweit. Der Gründungsversammlung des Karneval-Vereins Bad Salzschlirf e.V. hatte sich im Wappenzimmer im Haus des Gastes in Bad Salzschlirf eingefunden. Zur Gründungsversammlung waren 40 Gründungsmitglieder erschienen.

Der Elferrat Bad Salzschlirf hatte zu dieser Gründungsversammlung eingeladen. Der Elferratsvorsitzende Klaus Göbel erläuterte die Entwicklung des Bad Salzschlirfer Faschings, insbesondere des Elferrates, der die Geschicke des Bad Salzschlirfer Fastnacht seit 1979 lenkte.

Klaus Göbel wünschte sich, dass der neue Karneval-Verein Bad Salzschlirf über viele Jahrzehnte Bestand hat und damit die Faschingszeit in der Gemeinde noch unterhaltsamer und noch niveauvoller gestaltet werden kann. Allerdings wies er auch darauf hin, dass die Gestaltung und Durchführung der Prunksitzungen auch weiterhin nur unter Mitwirkung aller örtlichen Vereine möglich ist und nicht ausschließlich vom Karneval-Verein durchgeführt werden kann.

In der sich anschließenden Abstimmung gab es ein einstimmiges Votum für die Gründung eines Karneval-Vereins. Das Gründungsmitglied Wilhelm Krüger stellte den Mitgliedern die 16 Paragraphen umfassende Satzung vor, in der u.a. die Vereinsarbeit sowie Rechte und Pflichten der Mitglieder geregelt wird. Auch diese Satzung fand die einmütige Zustimmung aller Mitglieder.

Auf Vorschlag des Elferrates wurden die nachfolgend aufgeführten Mitglieder zur Wahl in den Vorstand vorgeschlagen:


1. Vorsitzender:     Klaus Göbel
2. Vorsitzender:     Andreas Henkelmann
Kassierer:     Gerhard Ludwig
Schriftführer:     Wilhelm Krüger

Dem Vorschlag zur Besetzung des Vorstandes wurde mehrheitlich zugestimmt.

Die Mitgliederzahl ist bis heute stetig auf über 200 Personen angewachsen.